Sous-Vide Rezeptideen

Gegrilltes Hähnchenbrustfilet mit Honig-Senf-Glasur

Zutaten (für 4 Portionen)

Zubereitung

  1. Die Hähnchenbrustfilets gründlich waschen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.
  2. In einer kleinen Schüssel den Honig, den Senf, das Olivenöl und den gehackten Thymian vermengen.
  3. Legen Sie die Hähnchenbrustfilets in einen Sous-Vide-Beutel und gießen Sie die Honig-Senf-Mischung darüber. Verschließen Sie den Beutel und entfernen Sie die Luft, indem Sie ihn langsam unter Wasser tauchen und die Luft aus dem Beutel drücken.
  4. Stellen Sie das Wasserbad auf 147°F/64°C ein. Legen Sie den Beutel in das Wasserbad und garen Sie das Hähnchenbrustfilet für 1,5 Stunden.
  5. Währenddessen können Sie den Grill oder eine Pfanne auf mittlere Hitze vorheizen.
  6. Nach 1,5 Stunden Garen das Hähnchenbrustfilet aus dem Beutel nehmen und auf dem Grill oder in der Pfanne kurz anbraten, bis es eine schöne Kruste hat. Dabei immer wieder wenden, damit es gleichmäßig gebräunt wird.
  7. Das Hähnchenbrustfilet aufschneiden und servieren. Sie können es zum Beispiel mit Salat, Reis oder Kartoffeln servieren.

Rindfleischröllchen mit Rotwein-Pfeffer-Sauce

Zutaten (für 4 Portionen)

Zubereitung

  1. Das Rindfleisch in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese zu Röllchen formen. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.
  2. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Rindfleischröllchen darin anbraten, bis sie von allen Seiten gebräunt sind.
  3. In einem Sous-Vide-Beutel die Rindfleischröllchen, Zwiebel, Knoblauch, Tomatenmark, Rotwein, Rinderbrühe und
  4. Pfefferkörner vermengen. Die Luft aus dem Beutel entfernen und den Beutel verschließen.
  5. Das Wasserbad auf 131°F/55°C erhitzen. Den Beutel in das Wasserbad legen und das Rindfleisch für 3 Stunden garen.
  6. Das Rindfleisch aus dem Beutel nehmen und in Scheiben schneiden. Die Sauce im Beutel mit einem Kartoffelstampfer
  7. oder Mixer pürieren und über das Rindfleisch geben. Mit gehackter Petersilie bestreuen und servieren.

Lammkarree mit Rosmarin-Thymian-Marinade

Zutaten (für 4 Portionen)

Zubereitung

  1. Das Lammkarree gründlich waschen und trocken tupfen. Mit einem scharfen Messer tiefe Einschnitte in das Fleisch schneiden und beiseite stellen.
  2. In einer kleinen Schüssel das Olivenöl, Rosmarin, Thymian, Knoblauch, Salz und Pfeffer vermengen.
  3. Die Marinade in die Einschnitte im Lammkarree geben und das Fleisch gründlich damit einreiben.
  4. Das Lammkarree in einen Sous-Vide-Beutel legen und die Luft aus dem Beutel entfernen. Den Beutel verschließen und beiseite stellen.
  5. Das Wasserbad auf 131°F/55°C erhitzen. Den Beutel in das Wasserbad legen und das Lammkarree für 4-6 Stunden garen.
  6. Nach dem Garen das Lammkarree aus dem Beutel nehmen und auf einem Grill oder in einer Pfanne kurz anbraten, bis es eine schöne Kruste hat.
  7. Das Lammkarree aufschneiden und servieren. Sie können es zum Beispiel mit Kartoffeln, Reis oder Gemüse servieren.

Fischfilet mit Dill-Limetten-Butter

Zutaten (für 4 Portionen)

Zubereitung

  1. Die Fischfilets gründlich waschen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.
  2. In einer kleinen Schüssel die Butter, Dill, Limettensaft und -schale vermengen.
  3. Legen Sie die Fischfilets in einen Sous-Vide-Beutel und gießen Sie die Dill-Limetten-Butter darüber. Verschließen Sie den Beutel und entfernen Sie die Luft, indem Sie ihn langsam unter Wasser tauchen und die Luft aus dem Beutel drücken.
  4. Stellen Sie das Wasserbad auf 131°F/55°C ein. Legen Sie den Beutel in das Wasserbad und garen Sie die Fischfilets für 20-30 Minuten.
  5. Nach dem Garen das Fischfilet aus dem Beutel nehmen und servieren. Sie können es zum Beispiel mit Reis, Kartoffeln oder Gemüse servieren.

Garnelen mit Knoblauch-Paprika-Sauce

Zutaten (für 4 Portionen)

Zubereitung

  1. Die Garnelen gründlich waschen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.
  2. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Garnelen darin anbraten, bis sie von allen Seiten gebräunt sind.
  3. In einem Sous-Vide-Beutel die Garnelen, Knoblauch, Paprikaschote, Tomatenmark, Weißwein, Salz und Pfeffer vermengen. Die Luft aus dem Beutel entfernen und den Beutel verschließen.
  4. Das Wasserbad auf 131°F/55°C erhitzen. Den Beutel in das Wasserbad legen und die Garnelen für 30 Minuten garen.
  5. Nach dem Garen die Garnelen aus dem Beutel nehmen und servieren. Sie können sie zum Beispiel mit Reis, Kartoffeln oder Gemüse servieren.

Gegarte Eier mit Avocado-Salsa

Zutaten (für 4 Portionen)

Zubereitung

  1. Die Eier in einen Sous-Vide-Beutel legen und die Luft aus dem Beutel entfernen. Den Beutel verschließen und beiseite stellen.
  2. Das Wasserbad auf 147°F/64°C erhitzen. Den Beutel in das Wasserbad legen und die Eier für 45 Minuten garen.
  3. In der Zwischenzeit die Avocado in Würfel schneiden und in einer Schüssel mit der Paprikaschote, dem Koriander, dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermengen.
  4. Nach 45 Minuten Garen die Eier aus dem Beutel nehmen und kalt abschrecken. Die Schale abziehen und die Eier in Scheiben schneiden.
  5. Die Eier auf einem Teller anrichten und die Avocado-Salsa darüber geben. Mit etwas gehacktem Koriander bestreuen und servieren. Sie können die Eier zum Beispiel mit Toast oder Brötchen servieren.

Zitronen-Thymian-Butter

Zutaten (für 4 Portionen)

Zubereitung

  1. Die Süßkartoffelwürfel in einen Sous-Vide-Beutel legen und die Luft aus dem Beutel entfernen. Den Beutel verschließen und beiseite stellen.
  2. Das Wasserbad auf 185°F/85°C erhitzen. Den Beutel in das Wasserbad legen und die Süßkartoffelwürfel für 45 Minuten garen.
  3. In der Zwischenzeit in einer kleinen Schüssel die Butter, Zitronenschale und Thymian vermengen.
  4. Nach 45 Minuten Garen die Süßkartoffelwürfel aus dem Beutel nehmen und in einem Pürierstab oder mit einem Kartoffelstampfer pürieren. Die Zitronen-Thymian-Butter unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Das Süßkartoffelpüree in eine Schüssel geben und servieren. Sie können es zum Beispiel zu Fleisch, Fisch oder Gemüse servieren.

Mandel-Knoblauch-Pesto

Zutaten (für 4 Portionen)

Zubereitung

  1. Die grünen Bohnen in einen Sous-Vide-Beutel legen und das Olivenöl darüber geben. Die Luft aus dem Beutel entfernen und den Beutel verschließen.
  2. Das Wasserbad auf 185°F/85°C erhitzen. Den Beutel in das Wasserbad legen und die grünen Bohnen für 30 Minuten garen.
  3. In der Zwischenzeit in einem Mixer oder mit einem Pürierstab die Mandeln, Knoblauch, Koriander, Salz und Pfeffer zu einem Pesto verarbeiten
  4. Nach 30 Minuten Garen die grünen Bohnen aus dem Beutel nehmen und in eine Schüssel geben. Das Mandel-Knoblauch-Pesto darüber geben und alles gut vermengen.
  5. Die grünen Bohnen mit dem Pesto servieren. Sie können sie zum Beispiel zu Fleisch, Fisch oder Reis servieren.

Champignons mit Dill-Feta-Füllung

Zutaten (für 4 Portionen)

Zubereitung

  1. Die Stiele der Champignons entfernen und die Hälse leicht aushöhlen, sodass eine Mulde entsteht. Die Champignons beiseite stellen.
  2. In einer Schüssel den Dill, den Feta, das Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengen. Die Füllung in die Mulden der Champignons geben.
  3. Die Champignons in einen Sous-Vide-Beutel legen und die Luft aus dem Beutel entfernen. Den Beutel verschließen und beiseite stellen.
  4. Das Wasserbad auf 185°F/85°C erhitzen. Den Beutel in das Wasserbad legen und die Champignons für 30 Minuten garen.
  5. Nach dem Garen die Champignons aus dem Beutel nehmen und servieren. Sie können sie zum Beispiel als Vorspeise oder Beilage servieren. Sie schmecken besonders gut zu Fleisch oder Fisch.

Bratapfel mit Zimt-Nuss-Füllung

Zutaten (für 4 Portionen)

Zubereitung

  1. Die Äpfel waschen und mit einem Apfelausstecher oder einem kleinen Löffel das Kerngehäuse entfernen. Die Äpfel beiseite stellen.
  2. In einer Schüssel die Butter, Mandeln, Walnüsse, Cashewkerne, Zimt, Honig und eine Prise Salz vermengen. Die Füllung in die Äpfel geben.
  3. Die Äpfel in einen Sous-Vide-Beutel legen und die Luft aus dem Beutel entfernen. Den Beutel verschließen und beiseite stellen.
  4. Das Wasserbad auf 185°F/85°C erhitzen. Den Beutel in das Wasserbad legen und die Äpfel für 45 Minuten garen.
  5. Nach dem Garen die Äpfel aus dem Beutel nehmen und servieren. Sie können sie zum Beispiel als Dessert servieren, z.B. mit Vanilleeis oder Sahne. Sie schmecken auch gut mit einer kleinen Schale Haferflocken oder Joghurt zum Frühstück.