Sous Vide – kurz erklärt

Sous Vide ist die Garmethode der Zukunft, Speisen werden schonend bei niedrigen Temperaturen im Wasserbad gegart. Dazu ist ein entsprechendes Vakuumgerät erforderlich, ein so genanntes Sous Vide Gerät, denn nicht alle Vakuumgeräte sind mit dieser Funktion ausgestattet. Und so geht es: Die zuzubereitende Speise zum Beispiel ein saftiges Steak oder knackig frisches Gemüse oder eine fangfrische Forelle wird entsprechend vorbereitet und gewürzt. Danach wird die Speise in den Vakuumbeutel gegeben und vakuumiert, dabei wird die im Beutel befindliche Luft herausgesogen und anschließend der Beutel mit einer dreifach Schweißnaht hermetisch verschlossen. Jetzt kommt der Beutel in das vorbereitete und auf Gartemperatur gebrachte Wasserbad und kann nach der entsprechenden Garzeit herausgenommen werden. Vitamine bleiben so erhalten, Fleisch und Fisch erleiden keinen Garverlust, Speisen werden so unter vollendet hygienischen Verhältnissen gegart. Ein Steak ist außen traumhaft schön und innen vorzüglich saftig, weil es im eigenen Saft garen durfte.

Das Gerät und seine Funktion

Das Sous Vide Gerät besitzt eine Wanne zum Befüllen mit Wasser, dieser Behälter wird mit Wasser befüllt, welches auf die für die entsprechende Speise benötigte Temperatur erwärmt wird. Profi Sous Vide Geräte besitzen dabei in der Regel eine Umwälzpumpe, die ständig für eine gleichbleibende Temperatur in der Wanne sorgt. Die Garzeiten richten sich nach den Speisen und können bis auf eine Dezimalstelle hinter dem Komma genau eingehalten werden (Digitale Anzeige im Display). Die Wanne hat je nach Ausführung ein Volumen von 15 bis 20 Liter Fassungsvermögen (Profi Geräte und ca. acht Liter für Heimgeräte) und einen Entleerungs-Hahn. Die Netzspannung beträgt in der Regel 230 Volt mit Netzstecker, so dass ein Starkstromanschluss nicht erforderlich ist. Sowohl das Profi wie auch das Gerät für den Hausgebrauch sollte über eine Notabschaltung bei zu niedrigem Wasserstand verfügen.

Sous-Vide Garer

Severin SV 2447

4.80
179.90 € 120.02 €
Der Severin SV 2447 besticht durch seine einfache Bedienung, edles Aussehen und hervorragende Leistung.

Steba SV 1 Precise

4.70
146.99 € 130.00 €
Der Steba SV 1 Precise ist ein vollautomatisch arbeitender Sous-Vide Garer und eignet sich hervorragend für den Hausgebrauch.
Sous-Vide gegartes Rindfleisch

Für Profis – Für den Hobbykoch

Der Profi stellt natürlich andere Ansprüche an seine Geräte, als der Hobbykoch, aber dennoch dürfen beide mit dem gleichen Ergebnis rechnen. Natürlich sind die Geräte für zu Hause kleiner im Fassungsvermögen, sie kommen meist mit einem Wasserbad, welches etwa acht Liter fasst aus. Die Profi Geräte warten demgegenüber schon mit einer Wanne die mindestens 20 Liter fast, auf. In der Regel verfügen die Gastronomie Geräte auch über eine besondere Beschichtung, die das Reinigen erleichtert, da hier die hygienischen Verhältnisse besonderen Kontrollen unterliegen. Selbstverständlich machen sich die Größe und auch die Ausstattungsmerkmale im Preis bemerkbar, so ist ein Hobbykochgerät schon für etwa 400 € erhältlich und ein Profi Gerät kostet in einfacher Ausstattung von 1.500 € an aufwärts. Es gibt Geräte, die sowohl vakuumieren wie auch garen können, diese sind aber natürlich weitaus hochpreisiger und daher ausschließlich für große Profi Küchen vorgesehen. Möchte man zu Hause die Sous Vide Garmethode anwenden benötigt man zwei Geräte einen Vakuumierer und noch dazu das Sous Vide Gerät. Der Vakuumierer schlägt noch einmal mit etwa 100 € zu Buche. Bei dem Gerät für zu Hause sollte man darauf achten, welches Zubehör dabei ist, wie z.B. ein Niedrigtemperaturthermometer. Sinnvoll ist es für den Hobbykoch sich ein entsprechendes Kochbuch für die Sous Vide Küche anzuschaffen.